Das Sakrament der Krankensalbung

"Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich:
sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben.
Das gläubige Gebet wird den Kranken retten und der Herr wird ihn aufrichten:
wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben."
Jak 5,14-15

 

 

Jesus ist den kranken und leidenden Menschen besonders nahe. Durch die Salbung mit dem Heiligen Krankenöl kann man seine Gegenwart spüren. Das Sakrament kann mehrfach im Leben bei schwerer Krankheit, vor einer Operation und angesichts von Altersgebrechlichkeit empfangen werden. Durch das gläubige Gebet legen wir alles in Gottes Hand - was auch immer kommen mag. Im Wissen um die eigene Vergänglichkeit oder in der Erwartung des möglicherweise bevorstehenden Todes werden wir in der Gewissheit gestärkt, auf unserem Weg mit Gott verbunden zu bleiben und nicht allein zu sein.

Die Priester unserer Pfarrei stehen zu jeder Zeit für die Krankensalbung zur Verfügung.
Melden Sie sich hierfür gerne im Pfarrbüro.

Im Gotteslob Nr. 602 ist die Feier der Krankensalbung zu finden.