Das Sakrament der Eucharistie / Kommunion

Kommunion

„Jesus nahm das Brot und sprach den Lobpreis;
dann brach er das Brot, reichte es den Jüngern und sagte:
Nehmt und esst; das ist mein Leib.
Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet und reichte ihn den Jüngern mit den Worten:
Trinkt alle daraus; das ist mein Blut.“
Mt 26,26-28

Eucharistie

In der Feier der Eucharistie wird Jesu Tod am Kreuz und seine Auferstehung gegenwärtig. Jesus selbst wandelt Brot und Wein in sein Leib und sein Blut. Unter diesen Gestalten ist er voll und ganz da. Durch den Empfang des Leibes Christi (Kommunion) werden wir aufs engste mit Jesus verbunden und innerlich erfüllt von seiner Liebe und seiner Kraft. Jesus schenkt sich uns als Speise, damit wir auf unserem Weg zum ewigen Leben immer wieder neu gestärkt werden.

Erstkommunion

Die Erstkommunionfeier erfolgt meist etwa im Alter von neun Jahren (3. Schulklasse). Die Kinder in diesem Alter werden nach den Sommerferien von unserer Pfarrgemeinde angeschrieben und nach den Herbstferien gemeinsam auf die Feier der Erstkommunion, die in der Regel am "Weißen Sonntag" (Sonntag nach Ostern) des nächsten Jahres erfolgt, vorbereitet.

Weitere Informationen zum aktuellen Erstkommunionkurs finden Sie hier:
Terminplan Erstkommunion 2018/19

Auch als Jugendlicher oder Erwachsener ist eine Vorbereitung auf die Erstkommunion nach individueller Absprache möglich.

Krankenkommunion

Sollten Sie oder einer Ihrer Angehörigen aus alterstechnischen oder gesundheitlichen Gründen nicht mehr an der Feier der Heiligen Messe teilnehmen können und die Kommunion empfangen wollen, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro. Gerne kommt jemand von der Gemeinde zu Ihnen nach Hause, um Ihnen (z. B. einmal im Monat) im Rahmen einer Hausandacht die Heilige Kommunion zu bringen.