Das Sakrament der Buße und der Versöhnung

„Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben.“
Joh 20,23

 

 

Kein Mensch ist ohne Sünde. Jeder hat seine Schwächen und Fehler, und wir alle tun, denken oder sagen immer wieder Dinge, die uns im Nachhinein leidtun. Nur leider können wir sie nicht ungeschehen machen. Aber Jesus hat die Vollmacht Sünden zu vergeben. Wenn man in der Beichte vor einem Priester seine Sünden ausspricht, vergibt Jesus sie voll und ganz. Immer wieder dürfen wir zu ihm kommen, ihm können wir alles sagen. Er empfängt uns mit offenen Armen und wir können neu anfangen, weil er uns aus Liebe vergeben hat. Wie befreiend ist es, wenn Jesus durch den Priester spricht: „Ich spreche dich los von deinen Sünden“.

Die Möglichkeit zur Beichte besteht jeden Samstag um 17:00 Uhr in Bennigsen. Es ist ebenso möglich, einen persönlichen Termin mit einem unserer Priester zu vereinbaren.

Im Gotteslob Nr. 593 - 601 sind Hilfen zur Gewissenserforschung zu finden.